Beobachter/in

Beobachter

Wissensorientierter Team-Typ

Der Beobachter ist ein Problemanalytiker, er untersucht Ideen und Vorschläge im Detail und wägt Pro und Kontra ab. Ein guter Beobachter liegt selten falsch.

Typische Eigenschaften:

  • Klug
  • Vorsichtig
  • Besonnen
  • Strategisch
  • Scharfsinnig

Stärken:

  • Urteilt überlegt und genau nach Abwägung aller Argumente
  • Ist zentral in Zeiten wichtiger Entscheidungen

Schwächen:

  • Wirkt oft trocken und langweilig, manchmal auch überkritisch
  • Kann nicht inspirieren und begeistern

Beschreibung:

Beobachter sind besonnene, klar denkende Menschen mit einer natürlichen Immunität gegen Enthusiasmus. Sie sind eher langsam in ihren Entscheidungen, überdenken alles erst einmal und haben normalerweise einen sehr kritischen Verstand. Sie haben die Fähigkeit zu einem umfassenden Urteil, das alle Faktoren in Betracht zieht. Ein guter Beobachter liegt selten falsch.

Funktion:

Beobachter sind dort am nützlichsten, wo Probleme zu analysieren und Ideen oder Vorschläge zu entwickeln sind. Sie sind sehr gut darin, verschieden Möglichkeiten nach ihrem Pro und Kontra abzuwägen. Für Aussenstehende erscheint der Beobachter trocken, langweilig und überkritisch. Viele finden es überraschend, so jemanden im Management zu finden. Trotzdem besetzen Beobachter oft strategisch wichtige Positionen und beeinflussen hochrangige Entscheidungen. In einigen Jobs hängt Erfolg oder Misserfolg von einer sehr kleinen Anzahl wegweisender Entscheidungen ab. Dort ist das ideale Gebiet für einen Beobachter, weil derjenige, der niemals falsch liegt, am Ende das Spiel gewinnt.

Zurück zur Auswertung